Wir haben ’nen Vogel …

… in unseren Fenstern gehabt. ;-) Beim Begutachten der heutigen Fenster- und Türenlieferung sind uns die ersten Untermieter aufgefallen. Wie lange die Fenster wohl schon fertig montiert sind?

Nachdem heute die letzten Steine von außen im Dachgeschoss gesetzt worden sind, können wir das Thema „Verblendung“ auch erst einmal abschließen. Es müssen zwar noch die Fensterbänke gemauert werden und die Verfugung der Steine fehlt auch noch, aber das wird dann nach dem Einsetzen der Fenster und Türen geschehen.

 

Am Wochenende gibt es dann hoffentlich hier schon die ersten Bilder von den eingebauten Fenstern zu sehen. In der Zwischenzeit gibt es noch weitere Bilder von der Verblendung in der Gallery.

Wir holen auf … II

Letzte Woche ist wieder fleissig gearbeitet und die Verblendung im Erdgeschoss abgeschlossen worden. Nächste Woche sollen die Giebelwände und der Frontgiebel dann fertig werden – danach kommen dann schon die Fenster sowie die Haustür.

 

Im Bauzeitenplan hängen wir zwar immer noch hinter her, aber unser Bauleiter teilte uns telefonisch mit, dass wir mit Ende der Putzarbeiten dann wieder im Zeitplan werden sein. Alle bis dahin anfallenden Arbeiten wie z.B. Elektro- und Heizungsvorinstallation benötigen nicht die im Zeitplan veranschlagte Zeit.

Belgier an der Wand

Am vergangenen Dienstag haben unsere zwei Maurer mit der Vorbereitung der Verblendarbeiten begonnen und heute konnten wir ein ersten Zwischenstand begutachten.

Der Verblender ist von der Firma Vandersanden – Modell Primula und wird in Belgien produziert. Wie schon vor ein paar Tagen erwähnt, hängen wir dem Bauzeitenplan ein wenig hinterher. Hoffen wir mal, dass die Verblendarbeiten so zügig weiter gehen und parallel schon mit dem Mauerwerk im Dachgeschoss begonnen wird.

Weitere Bilder zu den Verblendarbeiten gibt es in der neuen Gallery.

Das Dach ist dicht…

… und die Verblendarbeiten wurden vorbereitet. Heute waren wir mal wieder auf der Baustelle, um zusammen mit unserem Bausachverständigen den fortgeschrittenen Rohbau zu begutachten. Wir waren ein bißchen früher dran und konnten schonmal zwei Handwerker begrüßen, die mit der Vorbereitung der Verblendung beschäftigt waren. Morgen soll es dann auch tatsächlich mit dem ersten Setzen der Verblendsteine beginnen. Zeithorizont für Erd- und Dachgeschoss sind so 2-3 Wochen – je nachdem wie sich das Wetter hält.

Zu unserem Erstaunen wurde anscheinend gestern im Dachgeschoss auch schon fleissig weiter gearbeitet. Die Dämmung und die Dampfsperre ist nun angebracht worden und im Treppenbereich wurde sogar schon mit Gipskartonverkleidung gearbeitet. Der Bausachverständige hatte aber nichts an der Arbeit der Handwerker auszusetzen – Daumen hoch für Team Massivhaus. :-) 

Fotos von den Verblendsteinen folgen, wenn ein paar gesetzt worden sind – also wahrscheinlich am Wochenende. Bis dahin müssen die Fotos vom Dachgeschoss ausreichen. ;-)